• rematax Media im Fokus

 

Datenbank-Empfehlung

 

ABC des Lohnbüros 2017


Ihr Ratgeber ABC des Lohnbüros gibt zu allen wesentlichen Fragen rund um die Lohn- und Gehaltsabrechnung die richtigen Antworten.


Jetzt die Online-Version bestellen unter info@rematax.de

Wir beraten Sie persönlich

(030) 25 00 85 313

Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr

Thema des Monats

 

Aktuelle Gesetzesänderungen 2016/2017

 

Starten Sie gut informiert ins neue Jahr mit unseren Fachbuchempfehlungen. Mehr...

 

Produkt des Monats

Toptitel

rematax Media News

 

21.11.2016: Aktuelles zum Arbeitsrecht!
Mit der frisch erschienenden 17.Auflage des großen "Erfurter Kommentars zum Arbeitsrecht" erhalten Sie die neueste Rechtslage zu Mindestlohn und der Tarifeinheit mit Stand September 2017 an die Hand. Zusätzlich gewährt das Werk bereits einen Ausblick auf auf das geplante Gesetzespaket gegen den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen.
Diese und viele weitere aktuellen Themen zum Arbeitsrecht machen den Erfurter Kommentar zu einem der führenden Werke für Ihren betrieblichen Alltag. Mehr...

 

07.11.2016: Neue Erbschaftsteuer verabschiedet!
Am 14.10.2016 wurde die Erbschaftsteuerreform nach langem Ringen endgültig durch den Bundesrat abgesegnet und tritt rückwirkend zum 1. Juli 2016 in Kraft.
Die aktuelle November-Ausgabe der renommierten Zeitschrift NWB Erben und Vermögen geht als Schwerpunktheft ausführlich auf die Erbschaftsteuerreform ein. Sie gibt Ihnen einen Gesamtüberblick über die neuen Regelungen und zeigt Ihnen Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten bei den größten Praxisproblemen auf.
Testen Sie NWB Erben und Vermögen 4 Wochen kostenlos! Sie erhalten die aktuelle „Reform-Ausgabe” und sichern sich damit topaktuelle Infos für Ihre Beratungs- und Gestaltungsarbeit. Mehr...

 

28.10.2016: Der große ZPO-Kommentar bereits in 75.Auflage!
Der traditionsreiche Kommentar zur ZPO aus der Feder von Adolf Baumbach, erstmals im Jahr 1924 erschienen, liegt nun taufrisch in der 75.Auflage vor.
Mit Rechtsstand September 2016 wurde u.a. bereits die Novelle zur Europäischen Kontenpfändung berücksichtigt sowie das bevorstehende Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie.
Mit seiner übersichtlichen Darstellung und den praxisbezogenen Beispielen bleibt der Kommentar auch weiterhin eine unverzichtbare Quelle im Zivilprozessrecht. Mehr...

 

17.10.2016: Praxisfeld steuerliche Organschaft!
Die Organschaft unterliegt permanentem regulatorischem Wandel und zwingt damit die Unternehmer und Berater auf ständig neue Rahmenbedingungen zu reagieren.
Auch aktuelle EuGH-Entscheidungen stellen selbst grundlegende Voraussetzungen infrage: z. B. dass im Bereich der Umsatzsteuer nur juristische Personen als Organgesellschaften fungieren können.
Mit der 3.Auflage 2016 von Peter Schumachers 'Die Organschaft im Steuerrecht' erhalten Sie eine umfassende Darstellung der Voraussetzungen und Rechtsfolgen von Organschaftsverhältnissen anhand konkreter Fallbeispiele und Musterfälle.
Darüber hinaus besticht die Neuauflage mit hoher Aktualität durch Berücksichtigung der jüngsten Rechtsprechung und Verwaltungsanweisungen. Mehr...

 

07.10.2016: Novellierung des Strafrechts 'Nein heißt Nein'!
Am 23.09.2016 hat nun auch der Bundesrat der vom Bundestag beschlossenen Gesetzesreform zum Sexualstrafrecht zugestimmt. Somit gilt künftig, dass sich jede Person bereits strafbar macht, wenn Sie gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen verübt. Auch das 'Grapschen' kann dadurch schon strafrechtlich geahndet werden.

Mit dem Jahresbestseller zum StGB von Dr. Thomas Fischer erhalten Sie ein umfassendes Werk zum Strafrecht. Die 64. Auflage 2017 enthält neben der Novellierung zum Sexualstrafrecht viele weitere aktuelle Änderungen im Strafrecht wie u.a. die Bekämpfung der Korruption insb. im Gesundheitswesen. Mehr...

 

26.09.2016: Wem nützt BWL noch?
Jährlich schreiben sich im Durchschnitt 40.000 Studenten an den Unis für Betriebswirtschaftslehre ein. Aber inwiefern BWL tatsächlich noch als Eintrittskarte für die große Karriere gilt, diese Frage stellt sich der Diplom-Volkswirt Axel Gloger in seinem Buch 'Betriebswirtschaftleere'.
Denn laut Gloger lehrt das Fach veraltetes Denken und ist viel zu theoretisch. Insbesondere in der heutigen Zeit, in der die Wirtschaft fast täglich vor neuen Herausforderungen gestellt wird, reicht die derzeitige Lehrmethode nicht mehr aus. Mehr...

 

16.09.2016: Der „Brönner” wieder aktuell!
Ob Steuerbilanz oder Rechnungslegung, Einzel- und Konzernabschluss nach HGB und IFRS,  das Handbuch 'Die Bilanz nach Handels- und Steuerrecht' von Herbert Brönner (Hrsg.) ist seit vielen Jahren ein Standardwerk für Bilanzpraktiker.
Besonders hilfreich ist die parallele Darstellung der drei Bilanzierungsbereiche HGB, IFRS und EStG. Separat erläutert werden in der Praxis wichtige positionsübergreifende Themen wie latente Steuern, Leasing oder Finanzinstrumente.

In der aktualisierten und überarbeiteten 11. Auflage wird auch ausführlich auf das gesamte Spektrum der Konzernrechnungslegung von der Erstkonsolidierung über die Folge- bis zur Endkonsolidierung und die Erstellung des Konzernanhangs eingegangen.

Zahlreiche Beispiele, Checklisten und Übersichten erläutern die einzelnen Sachverhalte und helfen so bei der praktischen Umsetzung. Mehr...

 

02.09.2016: Unanfechtbar in Vergütungs- und Kostenfragen!
Die Berechnung und Prüfung von Kosten und Vergütungen in FG- oder BFH-Verfahren kennt reichlich Risiken und Fallstricke. Gerade auch das Gegflecht der dabei zu berücksichtigenden Vorschriften ist nur schwer durchschaubar.
Mehr Transparenz im Vergütungs- und Kostenrecht nach StBVV, RVG und GKG schafft der bewährte Ratgeber von Walter Jost. Vielseitige nützliche Entscheidungshilfen bieten zusätzlich Sicherheit in der beratenden und anwaltlichen, behördlichen und gerichtlichen Praxis. Mehr...

 

05.08.2016: grundlegende Neuausrichtung im Kreditwesen!
Nicht zuletzt durch Basel III hat sich das Bankenaufsichtsrecht in den letzten Jahren grundlegend verändert.
Die 5.Auflage des bewährten Kommentars 'KWG, CRR' herausgegeben von Boos/Fischer/Schulte-Mattler bietet eine praxisnahe Aufarbeitung und Kommentierung der Änderungen auf Grundlage der CRD IV-Richtlinie 2013/36/EU.
Die Kombination aus dem Know-how namhafter Vertreter der Bankenwirtschaft, Anwaltschaft, Prüfungspraxis und wissenschaftlicher Kompetenz prägt dieses Standardwerk. Mehr...

 
 


rematax Media –
Ihr Partner für

Wir beraten Sie persönlich
 (030) 25 00 85 313,  Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr